Fujifilm FinePix XP70

Fujifilm FinePix XP70 Unterwaserkamera TestEine Unterwasserkamera, die hart im Nehmen ist? Da ist die Fujifilm FinePix XP 70 das absolut richtige Produkt für den sportlichen Fotografen. Es handelt sich bei dieser Kamera um ein High Tech Produkt aus dem Hause Fujifilm, das gegen alle äußeren Witterungseinflüsse, wie Wasser, Sand, Staub, Kälte, Hitze und Stöße optimal gesichert ist. Die Unterwasserkamera FinePix XP70 ist eine vollwertige Outdoor-Kamera und lässt an der technischen Ausrüstung nichts zu wünschen. Der Test von verschiedenen wasserdichten Kameras hat die Qualität der Fujifilm FinePix XP70 eindeutig unterstrichen.

Preislich gesehen ist Fujifilm FinePix XP70 mit ihren UVP von 179,00 Euro nicht gerade die preiswerteste, die bei den verschiedenen Hersteller auf dem hart umkämpften Kameramarkt als eine der guten Unterwasserkameras ermittelt wurde. Dafür jedoch bietet diese Unterwasserkamera eine üppige technische Ausstattung, die den augenscheinlich etwas hohen Preis sofort wieder relativiert.


 Fujifilm FinePix XP70

Im Test fiel sofort das robuste Gehäuse dieser Neuerscheinung aus dem Hause Fujifilm auf. Die Robustheit des Gehäuses ist für eine Outdoor-Kamera ein sehr wichtiges Kriterium, da die Kamera im Gebrauch ständig extremen Einflüssen unterworfen ist. So musste sie im Unterwasserkamera Test ein Abtauchen von10 Metern Tiefe und eine Fallhöhe von 2,0 Metern überstehen. Nach Herstellerangaben ist diese Unterwasserkamera für Niedrigtemperaturen bis zu Minus 10 Grad ausgelegt. So ist die Kamera auch im Wintersport gut einsetzbar – ohne befürchten zu müssen dass der Akku schlapp macht.

71cHxFEX-9L._SL1500_Unterwasserkamera TestLediglich die Größe des Displays mit gerade mal 2,7 Zoll fiel ein bisschen enttäuschend aus, aber dies ist ein Manko bei allen Unterwasserkameras, die als Neuerscheinung am Markt einem Unterwasserkamera Test unterzogen wurden. Punkten konnte die Fujifilm FinePix XP 70 dafür mit einer sehr guten Bildauflösung von 460.000 Pixeln, was für eine Outdoor-Kamera einen anständigen Wert darstellt. In diesem Zusammenhang hat die Anti-Reflexbeschichtung, die sich automatisch den herrschenden Lichtverhältnissen anpasst, ebenfalls im Unterwasserkamera Test gefallen.Die Bedienung der wasserdichten Kamera wird – wie auch bei anderen Unterwasserkameras üblich – vollautomatisch gesteuert.Damit entfällt die Möglichkeit einer manuellen Belichtungssteuerung, die aber für den Einsatzzweck einer Outdoor-Kamera nicht unbedingt nötig ist, da eine Unterwasser-Kamera in der Regel für Schnappschüsse und nicht für manuelle Feineistellungen der Belichtungs-und Zeitoptionen genutzt wird.


Ausstattung

Die Fujifilm FinePix XP 70 ist mit einem komfortablen 5-fachen Zoom, der die Brennweiten 28 – 140 mm abdeckt, ausgestattet. Der Zoom arbeitet solide und ist für eine Kamera dieser Preisklasse praxistauglich.

Fujifilm FinePix XP 70 Unterwasserkamera TestDie Lichtstärke des Objektives reicht von f3,9 – f6,2 und ist mit diesen Werten nicht gerade ein Lichtriese unter den Kameras. Doch die Unterwasserkamera stellte sich nicht als ein Malus heraus, da in der Fujifilm FinePix XP 70 ein recht solider Bildstabilisator arbeitet, der die etwas schwache Lichtleistung durchaus kompensiert.

Die wasserdichte Kamera kommt mit einem 16 Megapixel CMOS-Sensor von 1/2,3 Zoll daher und bewegt sich damit im Durschnitt der Kompaktkameras.Neu bei diesem Kameratyp ist die Wi-Fi Funktion sowie die Szeneprogrammierung der sogenannten Action-Cam-Option. Für die User, die gerne Filtereffekte nutzen wollen, werden die integrierten 10 Effektfilter ihre kreative Vielfältigkeit nicht verfehlen.

Im Serienmodus ist die Fujifilm FinePix XP 70 mit einer Bildrate von10 Bildern pro Sekunde sehr ordentlich ausgestattet und schafft bei einer verkleinerten Bildauflösung sogar bis zu 60 Bildern pro Sekunde, was bei einer Kamera dieser Preisklasse einen sehr guten Wert darstellt.

Auch die Freunde von Panorama Fotos sind bei der Fujifilm FinePix XP 70 gut aufgehoben, eine 360 Grad Panorama-Automatik gehört zur Basisausstattung dieser wasserdichten Kamera. Selbstverständlich hat die Fujifilm FinePix XP70 Full-HD-Qualität mit Windfilter an Bord. Dies ist für eine Kamera in dieser Preisliga schon ein recht ordentliches Ergebnis.

PRO für die Fujifilm FinePix PX 70

  • wasserdicht & staubgeschütztes Gehäuse
  • solider Bildstabilisator integriert
  • einfache Bedienung der wasserdichten Kamera
  • vollausreichende Displayauflösung
  • integriertes Wi-Fi Modul
  • schneller Serienbildmodus
  • optionales Feature: Umbau zur Action-Cam
  • 10 Effektfilter
  • schöne Panorama-Automatik mit 360° Schwenk

CONTRA bei der Fujifilm FinePix PX 70

  • etwas keines Display

Fazit

Natürlich gibt es leistungsstärkere wasserdichte Kameras. Diese Kameras sind aber in einem wesentlich höheren Preissegment zu finden und dienen eher dem semi- professionellen Einsatz. Die Fujifilm FinePix PX 70 Unterwasserkamera ist gut geeignet für den Urlaub um die Abenteuer unter Wasser festzuhalten und für jedermann, der nicht viel investieren möchte oder mit kleinen Geldbeutel, denn für das Geld bekommt man hier eine tolle wasserfeste Kamera.

Zu Amazon

Technische Daten Fujifilm FinePix XP70
Objektivsensor CMOS
Zoom 5x optisch
Bildstabilisator 4,6x optisch
Video 1080i (Full-HD)
Display 6,9 cm
Speicherkarten SD, SDHC und SDXC
Funktionen GPS
Maße 104 mm x 26 mm x 67 mm
Gewicht 163 g
Max. Tauchtiefe 6 m
Max.Fallhöhe 1,5 m