Unterwassergehäuse

61euab0wipL._SL1023_(1)Unterwassergehäuse Unterwasserkamera TestViele gängige Fotoapparate sowie Action-Camcorder können von Zubehöranbietern mit Unterwassergehäusen bestückt werden. Einfache, preiswerte Modelle sind für etwa 150 Euro zu haben und geeignet beim Tauchen für Tiefen bis etwa 10 Meter. Sporttaucher dürfen in der Regel aufgrund ihrer Tauchausbildung in 18 bis 20 m tauchen. Sie sollten darauf achten, dass einfache Unterwassergehäuse dort nur eingeschränkt geeignet sind. Weiterhin sollte man in größeren Tiefen mit Blitzlicht arbeiten.

Einfache wasserdichte Gehäuse besitzen eine hoch festen aber flexible Folie, sie sind eine bessere Plastiktüte und mit einem simplen Klemmverschluss abgedichtet. Das Prinzip ist simpel sowie funktioniert so lange, bis der Wasserdruck die Bedienelemente blockiert.
Die Spezialfolie wird zu eng an den Fotoapparat gepresst. Bei Tauchtiefen über 15 Meter ist ein starres, druck-dichtes Unterwassergehäuse zu bevorzugen.

Unterwassergeäuse für Digitalkameras

Für Digitalkameras eignen sich Unterwassergehäuse für das jeweilige Modell. Bei Spiegelreflexkameras mit aufgesetztem Elektronenblitz gibt es spezielle Unterwassergehäuse, die abhängig vom Modell zwischen 400 bis über 2000 Euro kosten. Solche Ausrüstungen gehen theoretisch bis zu 50 oder 80 Meter. Diese Gehäuse müssen über Spezialversender oder auf Messen besorgt werden.

Unterwasserkameragehäuse bei Amazon